Sie sind hier: Startseite Lebenshilfe Aktuelles 17. Februar 2019: Lebenshilfe Westpfalz beim Abenteuerland 2019

17. Februar 2019: Lebenshilfe Westpfalz beim Abenteuerland 2019

Auf dem Rollstuhl-Parcours „AB IN DIE BERGE“ beim Spiele- und Bewegungsfest 2019

17. Februar 2019: Lebenshilfe Westpfalz beim Abenteuerland 2019

Abenteuerland 2019 mit Rollstuhl-Parcours der Lebenshilfe Westpfalz

Die Lebenshilfe Westpfalz hat sich auch im Jahr 2019 an dem Spiele- und Bewegungsfest ABENTEUERLAND im Schulzentrum Süd in Kaiserslautern beteiligt. 


Zum sechsten Mal schon haben Kaiserslauterer Vereine die kostenlose Sportaktion für Kinder zwischen 5-11 Jahren und ihre Familien mit viel Spaß und Fantasie veranstaltet. 


Das Thema war dieses Mal „AB IN DIE BERGE“. 

 

Am Eingang wurden die Besucher von Frau Werner (TFC Kaiserslautern) im „zünftigem Outfit“ empfangen und mit Informationen versorgt. Infostände der Vereine offerierten ausreichend Material. 

Dem Motto entsprechend war die abwechslungsreiche Bewegungslandschaft auch gestaltet. Sie soll Groß und Klein zum gemeinsamen Sporteln anregen, wobei Koordination, Körpergefühl und Gleichgewichtssinn auf spielerische Art gefördert werden.

Da gab es eine Skipiste, eine Sprungschanze, eine Hängebrücke über eine Schlucht und Klettersteige über Gletscherspalten. Eisberge waren zu überwinden und Schneebälle mussten in Dosen geworfen werden. Daneben waren Bergsteigen sowie Berg- und Talwanderungen angesagt. Balancieren, Rutschen und Springen gehörten auch noch dazu.

Mit großer Resonanz wurde wieder der Rollstuhl-Parcours der Lebenshilfe Westpfalz angenommen. 

Mit viel Mühe haben die emsigen Helfer einen Weg durch die Bergen für Rollstuhlfahrer aufgebaut. Zuerst musste ein Rucksack mit notwenigen Utensilien für die Bergwanderung gepackt und mitgenommen werden. Dann ging es über Stock und Stein (Hindernisse umfahren) auf den Berg hinauf und wieder herunter (über eine Rampe). Dafür wurde viel Kraft gebraucht, um die Steigung zu überwinden. Zum Schluss fuhr man noch durch einen Tunnel, um am Ziel angelangt ein Belohnungsbändchen, die fleißig gesammelt wurden, zu erhalten. Manche Teilnehmer stellten sich gleich noch einmal in der langen Warteschlage an, weil die neue Erfahrung, in einem Rollstuhl zu sitzen und sich fortzubewegen, auch noch viel Spaß bereitete. 

Die teilnehmenden Vereine waren neben der Lebenshilfe Westpfalz: Badmintonverein Kaiserslautern, Deutsch-Amerikanischer und Internationaler Frauenclub Kaiserslautern, Deutscher Alpenverein/Sektion Kaiserslautern, 1.FCK Hockeyjugend, Jugendfeuerwehr Kaiserslautern, Jugendrotkreuz Kaiserslautern, Naturfreunde Kaiserslautern, Paddlergilde Kaiserslautern und als Hauptorganisator TFC Kaiserslautern. 

 

Zur Bildergalerie