Sie sind hier: Startseite Lebenshilfe Aktuelles 14. September 2021: Ausbildung zum Deeskalationstrainer

14. September 2021: Ausbildung zum Deeskalationstrainer

Fortbildung für Mitarbeiter der Lebenshilfe Westpfalz

14. September 2021: Ausbildung zum Deeskalationstrainer

Teilnehmer der Fortbildung

 

Nach erfolgreichem Abschluss der Fortbildung zum Deeskalationstrainer unter der Leitung von ProDeMa Mitarbeiterin Silvia Stephan und ihrem Team wurde den Teilnehmern der Lebenshilfe Westpfalz ihr Zertifikat und eine Schultüte von Sabine Kaczynski, Leitung der pädagogischen Abteilung der Lebenshilfe Westpfalz, überreicht. 

 


Seit Februar 2020 fanden Fortbildungseinheiten mit Theorie- und Praxisteilen statt. Zugrunde lagen die sieben Stufen des Professionellen Deeskalationsmanagements nach ProDeMa. Im Praxisteil fanden Gespräche, Übungen und verschiedene Trainingseinheiten statt. Als Abschluss wurde eine Lehrprobe gehalten und eine gemeinsame Konzeption erarbeitet. 

Die Teilnehmer aus den Wohnstätten Otterbach, Mackenbach, Weilerbach, Kirchheimbolanden und der Tagesförderstätte, die mit ihren Leitungen anwesend waren, gaben ein sehr positives Feedback zur Fortbildung ab. Sie empfanden die Ausbildung als persönliche und berufliche Bereicherung, die ein gutes Gefühl und Stolz hervorrief. Mit der Vermittlung der Inhalte durch ein gutes, sehr angenehmes Dozenten-Team, das Theorie und Praxis bestens kombinierte und für viel Abwechslung sorgte, gepaart mit Spaß und Freude. 

Auch von Seiten der Dozentin wurde das gute Team, das einen positiven Kontakt zueinander fand und hervorragend mitarbeitete, sehr gelobt. In einem halben Jahr gibt es eine weitere Veranstaltung, auf der über die Umsetzung in den Einrichtungen berichtet werden wird. Man wird den Austausch untereinander pflegen und mit Unterstützung des pädagogischen Leitungsteams Sabine Kaczynski, Elke Zantopp und Kathrin Engel die Erfahrungen und Erfolge besprechen und auswerten.  Dazu wird auch noch das Konzept für eine Kick-off geplant. 

 

Zur Bildergalerie