Sie sind hier: Startseite Lebenshilfe Aktuelles 10.+11. September 2021: ALLES MUSS RAUS! 2021

10.+11. September 2021: ALLES MUSS RAUS! 2021

Lebenshilfe-Festival wieder in Kaiserslautern - dieses Mal auch auf der Gartenschau

10.+11. September 2021: ALLES MUSS RAUS! 2021

Die Grumpy Unicorns vom Hijinx Theater

ALLES MUSS RAUS! ist Deutschlands einzigartiges Straßentheater- und Musikfestival wird veranstaltet von der Lebenshilfe Kunst und Kultur gemeinsam mit der Lebenshilfe Westpfalz, der Stadt Kaiserslautern und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz; gefördert von der Aktion Mensch und unterstützt von lokalen Unternehmen. 


Zum 14. Mal fand das Festival in Kaiserslautern statt. Dieses Mal mit neuem Konzept, was der Corona-Pandemie geschuldet ist. 


Das bedeutet ein Hygienekonzept - Maske und Abstand -, Onlinebuchungen für die kostenlosen Tickets für jede Veranstaltung und somit kontrollierte Besucherzahl pro Zeitfenster der sich immer wiederholenden Vorführungen. 

Mit einer großartigen „Parkbespielung“ wurde das Lebenshilfe-Festival ALLES MUSS RAUS! 2021 auf der Gartenschau Kaiserslautern eröffnet, dieses Jahr schon am Donnerstag. Besuchergruppen von 50 Personen wurden im 15-Minuten-Takt eingelassen und zu den einzelnen Stationen der magischen Traumwelt von „Ovids Traum“ vom Theater ANU geführt. Der Parcours war gesäumt von „brennenden Schuhen“ und Fackeln und das Staunen über die Licht-Installationen, Sound-Collagen und Präsentationen mit Tanz und Theater war auch im Dunkeln zu erkennen. Durch rot leuchtende Spinnennetze, an illuminierten, teils dekorierten Bäumen vorbei bis zum Abstieg in den „Hades“ (Rasentheater) wurden die Gruppen begleitet. Dort erwartete sie ein Schattenspiel mit Tanz, Worten und Streicher-Untermalung. Nach dem Aufstieg wandelten die Menschen durch die begehbare Traumwelt. Die Veranstaltung wurde am Freitag und Samstag auf der Gartenschau wiederholt. 

Samstag und Sonntag fand das Festival in der Innenstadt vom Wadgasser Hof bis zum Stiftskirchen-Innenhof statt. Kaiserslautern freute sich, in den Genuss der Vorführungen der Künstler-Ensembles von Menschen mit und ohne Behinderung mit Tanz, Theater, Tanz, Artistik, Zirkus und Musik zu kommen. 

Es begann in der Altstadt im Wadgasserhof, wo das Blaumeier-Atelier aus Bremen ein Krimical präsentierte. Bacchus, der Gott des Weines, hütet mit seinem Kellermeister den begehrten Wein aus Bremer Ratskellern, den der Chinese HoHangHo gerne haben möchte. Turbulente Szenen mit Gesang und Tanz unterstreichen die humorvolle Aufführung mit vielen Akteuren. Es folgte im gleichen Areal der Auftritt des französischen Brass Orchesters Les Grooms, das immer mit originellen, das Publikum einbeziehend, Ideen aufwartet. Die Lacher der Besucher sind vorprogrammiert. 

Ein Wechsel in den Hof des Theodor-Zink-Museums zum Theater Thikwa mit den Vorführungen von vier Duos „face to face“, die sich lustvoll dem Thema Gegensätze widmeten, zeigte eine andere Variante von Theater und Tanz. 

Das Thema Tanz setzte sich fort mit dem tanztheater_bremen. Einmal mit einem Walkact, der auch das Publikum zum Mitmachen animierte und zum anderen im Innenhof der Stiftskirche mit der beeindruckenden Performance „ZWOU“ zweier Tänzer, die Gegensätze mit berührendem Bewegungs-Tanz aufzeigten. Mehr dem klassischen Tanz zugewandt hatte sich das inklusive Tanztheater Danza Mobile mit dem Duo Sara y Manuel. 

Auf dem Stiftsplatz agierte das Duo Spot the Drop mit Artistik, Jonglage und Komik. 

Dann kamen die Grumpy Unicorns vom Hijinx Theater, die die Menschen in der Fußgängerzone aufmischten. Auf dem Stiftsplatz tanzten sie in ihren spektakulären Kostümen und hatten allerlei Unsinn im Gepäck. 

Einen besonderen Höhepunkt bescherte das Duo Circus Katoen mit seiner Darbietung „Grasshoppers“. Ein Stück Rollrasen wurde mit beeindruckender Artistik und viel Humor benutzt, verwandelt, herausgerissen, manipuliert und kontrolliert. Eine Stunde, von einem Spannungsbogen begleitet, voller Staunen, Bewundern und Freuen, ohne eine Sekunde Langeweile – absolut topp! 

Das Abschlusskonzert spielten Albers Ahoi! mit Musik in Matrosenhosen. Das Quintett garantierte gute Stimmung nach einem super Wochenende mit ALLES MUSS RAUS! 2021. 

 

Zur Bildergalerie