Sie sind hier: Startseite Lebenshilfe Aktuelles Berichte - Archiv Berichte 2013 Lebenshilfe Westpfalz und Unternehmen Wipotec, Kaiserslautern

Lebenshilfe Westpfalz und Unternehmen Wipotec, Kaiserslautern

Lebenshilfe Westpfalz betreibt neue Kita, die von der Firma Wipotec in Kaiserslautern gebaut wird

Lebenshilfe Westpfalz und Unternehmen Wipotec, Kaiserslautern

v.l. Theo Düppre, Geschäftsführer Wipotec, Walfried Weber, Präsident Lebenshilfe Westpfalz, Dr. Klaus Weichel, Oberbürgermeister Stadt Kaiserslautern

Beispielhafte  und zukunftsweisende Kooperation des Wirtschaftsunternehmens Wipotec mit der Lebenshilfe Westpfalz e.V. und der Stadt Kaiserslautern

Die Lebenshilfe Westpfalz e.V. wird ab Juni 2014 eine neue integrative Kindertagesstätte in Kaiserslautern betreiben. Das Wirtschaftsunternehmen Wipotec wird die Einrichtung auf ihrem Betriebsgelände bauen und mietfrei zur Verfügung stellen, wie Geschäftsführer Theo Düppre berichtet.
In der neuen Kindertagesstätte sind vier Gruppen mit insgesamt 48 Plätzen geplant. Davon werden in der Krippengruppe zehn Kinder unter drei Jahren betreut. Für Kinder mit Beeinträchtigung ist eine Gruppe mit acht Plätzen vorgesehen. Die anderen beiden Gruppen sind integrativ und werden jeweils von 15 Kindern besucht.
Die Plätze werden vorrangig von Kindern belegt, deren Eltern Mitarbeiter bei Wipotec sind. Die noch zur Verfügung stehenden Plätze werden als öffentliche Einrichtung genutzt, was der Stadt Kaiserslautern hilft, dem Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für Kinder unter drei Jahren gerecht zu werden, wie Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel stolz mitteilt.
Der Präsident der Lebenshilfe Westpfalz, Walfried Weber, wertete diese Zusammenarbeit als beispielhaften Sozialbeitrag eines Unternehmens, der der Gesellschaft zu Gute kommt. Für die Lebenshilfe Westpfalz sei dies eine Ehre, dass ihre  Betriebsphilosophie, Kinder zu betreuen, so großen Anklang bei einem Wirtschaftsunternehmen gefunden hat. Damit werde ein gesellschaftspolitisches Signal in Bezug auf Integration und Inklusion für die Zukunft gesetzt.