Sie sind hier: Startseite Lebenshilfe Aktuelles Berichte - Archiv Berichte 2019 19. Juli 2019: ALLES MUSS RAUS! - Revue und Platzinszenierung

19. Juli 2019: ALLES MUSS RAUS! - Revue und Platzinszenierung

Großartige Revue in der Fruchthalle und imposante Platzinszenierung auf dem Stiftsplatz

19. Juli 2019: ALLES MUSS RAUS! - Revue und Platzinszenierung

ALLES MUSS RAUS! 2019 - Revue mit The Beez und "Virgin".

Mit einer wieder einmal äußerst beeindruckenden Revue wurde das Theater/Musik/Fest ALLES MUSS RAUS! in der Fruchthalle in Kaiserslautern eröffnet. 
Andreas Meder, der Festivalleiter, begrüßte die Gäste in der bis auf den letzten Platz besetzten Fruchthalle zur 13. Ausgabe des Festivals. Er freute sich, ein Programm mit vielen neuen Gruppen präsentieren zu dürfen, die diese Veranstaltung so besonders machen. 200 Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung sind am Start, um den Menschen in Kaiserslautern zu zeigen, dass alle Menschen wie auch jede Art von Kunst unterschiedlich sind. Die sollen sich an dem Wochenende begegnen, kommunizieren, sich freuen und Spaß haben. 

Bürgermeisterin Beate Kimmel unterstrich die Bedeutsamkeit des gemeinsamen Lebens und des Austauschs untereinander, wozu dieses Fest einen großartigen Beitrag leistet. Sie wünschte allen Besuchern eine schöne Zeit, die es in der Hektik der Zeit zu genießen gilt. 

Walfried Weber, Präsident der Lebenshilfe Westpfalz, ist zum 13. Mal dabei. Ihm bedeutet dieses Festival für das Zusammenleben der Gesellschaft enorm viel und es bietet gleichzeitig die Chance, Berührungsängste und Barrieren abzubauen.
Er bedankte sich bei den Gästen, den Leitern und Organisatoren der Veranstaltung, die von der Lebenshilfe Westpfalz und der Lebenshilfe gGmbH Kunst und Kultur gemeinsam mit der Stadt Kaiserslautern und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz ausgerichtet wird. 

Das inklusive Theater- und Musikfestival präsentiert über 200 Künstlerinnen und Künstler aus sieben Ländern in 80 Einzelveranstaltungen während der drei Tage auf den Straßen, Plätzen und Bühnen der Innenstadt Kaiserslauterns.

Eine bunt gemischte Show mit Musik, Tanz, Akrobatik und Humor präsentierte die Regie führende Deta C. Rayner und führte durch den Abend, der mit den Künstlergruppen schon die Vorfreude auf die kommenden Tage entfachte. 

Theater TOL aus BelgienDen Höhepunkt des Abend bewunderte die Zuschauermenge jedoch auf dem Stiftsplatz, wo die Theater-Gruppe aus Belgien "Theater TOL" ihre Inszenierung "Hotel Watercage" präsentierte. Eine surreale Welt, in der Vögel frei fliegen und Menschen in Volieren gefangen sind, zeigte sich am Kaiserslauterer Nachthimmel, wo 25 Künstler in schwindelerregender Höhe ein beeindruckendes akrobatisches Theater aufführten, bei dem es letztendlich um Wasser, der Grundlage unseres Lebens ging. Die Dramatik am Anfang endete in einem freundlichen, positiven Finale über den Köpfen der Menschen. 

Die ganze Inszenierung wurde von Livemusik eines Orchesters begleitet. 

 

Zur Bildergalerie